Assign modules on offcanvas module position to make them visible in the sidebar.

  • DirectionErnst-Keil-Str. 15, 04179 Leipzig
  • Phone0341/45 33 9 - 0
A A A

Internationaler Kochkunstverein 1884 zu Leipzig kocht größtes Allerlei / Wohnstätten-Bewohner lassen es sich schmecken

Rekord geglückt, viel Aufmerksamkeit bekommen und jede Menge hungriger Mäuler glücklich gemacht. Der Internationale Kochkunstverein 1884 zu Leipzig hat am Samstag, den 25. September 2021, gleich drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Über 500 Kilogramm Leipziger Allerlei kochten die Köche des Vereins und stellten somit einen Rekord für das Guinness-Buch auf. Da es noch keinen derartigen Rekordeintrag gab, galt es lediglich die Mindestanfoderung von 250 kg zu übertreffen.

Übertroffen wurde auch das erwartete Interesse der Leipziger Bevölkerung an der Aktion. Viele Schaulustige kamen auf den Marktplatz vor dem Alten Rathaus, um den Rekordversuch zu unterstützen, und natürlich wollte auch jeder eine kleine Portion abbekommen. Obwohl ein Großteil des Allerleis an gemeinnützige Vereine gespendet wurde, gingen den Veranstaltern bei der Ausgabe an das Publikum die Teller aus.

Zu den Empfängern der Allerlei-Spende gehörte auch die Lebenshilfe Leipzig. Sechs große Thermoskisten übergab Maik Quinque, Vorstandsvorsitzender des Kochkunstvereins und Inhaber des Restaurants Apels Garten. Das Allerlei wurde auf die drei Lebenshilfe-Wohnstätten aufgeteilt und noch am Wochenende von den Bewohnern aufgegessen.

Die Lebenshilfe Leipzig bedankt sich sehr herzlich bei Herrn Quinque und seinen Kollegen. Unseren Bewohnern hat es sehr geschmeckt.

 

 

Großes Foto oben: Vorstandsmitglied Karin Jacobs mit Sohn, die stellv. Leiterin des Haus Ehrenberg, Nadine Schott, der Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Leipzig, Gerold Breitenstein, Maik Quinque vom Int. Kochkunstverein, die Mitarbeiterin der Geschäftsstelle, Karen Sporn und Haustechniker Uwe Hönig bei der Übergabe der sechs Kisten Allerlei.