• DirectionErnst-Keil-Str. 15, 04179 Leipzig
  • Phone0341/45 33 9 - 0
A A A

Ein ganzes Jahr nutzte die Offene Kunstwerkstatt der Lebenshilfe Leipzig e.V. die Räumlichkeiten der Kunstvermittlung in der HALLE 14. Nun zeigt die inklusive Künstler*innen-Gruppe die Ergebnisse ihrer Arbeit in einer Publikation.

Aufgrund der Corona-Pandemie können sich die TeinhemerInnen der Offenen Kunstwerkstatt (OKW) | Lebenshilfe Leipzig e.V. nicht wie gewohnt freitags in der Werkstatt des Lebenshilfe e.V. oder der HALLE 14 begegnen.

Wir vermissen das gemeinsame künstlerische Arbeiten und haben uns ein Format überlegt um diesen Ausfall zu kompensieren und den Kontakt mit allen OKW TeilnehmerInnen aufrecht zu erhalten.
Es handelt sich um einen Ordner, der sowohl als Erinnerungsgegenstand, als auch ein Arbeitsmittel dienen kann. Hier finden die Empfänger individuell ausgesuchte Fotos, die das Arbeitsgeschehen der OKW wiedergeben und dadurch die Erinnerung an das Arbeiten in der OKW lebendig halten.

Ausstellung der Offenen Kunstwerkstatt vom 05. Oktober bis 10. November 2019

Am 17. Dezember 2019 überreichten die Teilnehmer der Offenen Kunstwerkstatt zwei ihrer Werke an die Universität Leipzig.

Die Halle 14 lädt die seit über 5 Jahren bestehende Gruppe Offene Kunstwerkstatt (OKW) der Lebenshilfe Leipzig ein, in den Kunstvermittlungsräumen der Halle 14 regelmäßig zu arbeiten. Begleitet wird diese Gruppe Kunstschaffender mit Behinderung durch die künstlerische Arbeitsgruppe WerkStattKunst (WSK): Die Künstlerin Paula Gehrmann entwickelt barrierearme Ateliermöbel und die Künstlerin Katrina Blach porträtiert fotografisch in Zusammenarbeit mit einem Teilnehmer die anderen Kunstschaffenden. Begleitet wird die OKW von ihrem Gründer Paul Ziolkowski. Zudem werden insgesamt vier Gastkünstler*innen eingeladen, für jeweils vier Wochen die Teilnehmer*innen der OKW künstlerisch zu begleiten. Im Mai 2020 werden die entstandenen Arbeiten in einer beworbenen und öffentlichen Veranstaltung gezeigt. Es entsteht eine Präsentation von Ergebnissen im Kunstvermittlungsraum in der die Projektergebnisse aller Workshops gezeigt werden und die vier Wochen lang öffentlich zugänglich ist. Zusätzlich präsentiert die Arbeitsgruppe WSK die Ergebnisse der Kooperation zwischen HALLE 14 und OKW in einer Publikation.