A A A

Die „Villa am Palmengarten“ bietet 40 erwachsenen Menschen mit geistiger Behinderung ein Zuhause.

In drei Wohngruppen stehen Doppelzimmer zur Verfügung. Die großzügigen und individuell gestalteten Wohn-, Aufenthalts und Gemeinschaftsräume ermöglichen den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Leben in Geborgenheit, Eigenständigkeit und Gemeinschaft, aber auch die notwendige Privatsphäre. Alle Sanitärbereiche sowie die Heizungsanlage wurden 2009 umfassend modernisiert.

Der Tagesablauf in der Wohngruppe ist geprägt von Normalität, d.h. jedes Gruppenmitglied geht einer Tätigkeit innerhalb oder außerhalb der Einrichtung nach, hat häusliche Rechte und Pflichten. Unterschiedliche Fähigkeiten und Hilfebedarfe der Bewohnerinnen und Bewohner werden im täglichen Ablauf und im individuellen Teilhabeplan berücksichtigt.

Unsere Mitarbeiter wirken als Alltagsbegleiter. Sie beraten, helfen und unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner bei der Bewältigung des Wohnalltages. Ziel der Arbeit ist eine größtmögliche Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu erreichen bzw. zu erhalten.

Garten der Villa am Palmengarten mit Grillplatz

Eine Vielzahl von Freizeitangeboten für die Bewohnerinnen und Bewohner sollen zur Wohn- und Lebensqualität beitragen. Exemplarisch kann auf die regelmäßig stattfindenden Kurse in Lesen-Schreiben-Rechnen, Spiel- und Sportnachmittage sowie Radfahren und Fußball verwiesen werden.

Jeden Abend gibt es ein gruppenübergreifendes Angebot: Spielabend, Vorlesen und Singen/Tanzen. Freitags öffnet die von den Bewohnern gemeinsam mit Mitarbeitern gestaltete Kinobar, der „Getränkestützpunkt zur letzten Instanz“.

Die Bewohnervertretung wird in die Belange der Bewohnerinnen und Bewohner aktiv einbezogen, z.B. bei der Gestaltung der jährlichen Urlaubsfahrten und Feierlichkeiten.

In zwei Außenwohngruppen betreuen wir zur Zeit 12 Personen. Im Ambulant Betreuten Wohnen werden derzeit 27 Nutzer und Nutzerinnen bei der Bewältigung des eigenständigen Wohnens unterstützt.

Die positiven Erfahrungen mit diesen Wohnformen und der Wunsch vieler Heimbewohner, in dieser Form leben zu können, ermutigen uns, weitere Angebote zu entwickeln und anzubieten.